Bitte Buchhandlung auswählen.

Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine
Öffnungszeiten der Buchhandlung: Mo. bis Sa. 9:30 - 18 Uhr
WICHTIG: ab dem 8. März haben wir wieder für Sie geöffnet. Beachten Sie die Wichtigen Hinweise
Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0541 33 103 0 (Osnabrück) oder 0441 92 494 0 (Oldenburg)
   WhatsApp-Nachricht
nur Titel mit digitaler Leseprobe
Der Dreißigjährige Krieg
von Herfried Münkler
Europäische Katastrophe, deutsches Trauma 1618 - 1648
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Taschenbuch
ISBN 978-3-499-63090-3
Auflage Nachdruck, erschienen: 16.04.2019
Sprache: Deutsch
Abmessung: 21,7 cm x 15,2 cm x 4,8 cm
Gewicht: 824 Gramm
Umfang: 976 Seiten
Zahlr. s/w Abbildungen
sofort abholen (Standort bei Bücher Wenner im Untergeschoss / bei Bültmann & Gerriets im Untergeschoss)
Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 19.05.2021
Irrtum vorbehalten

18,00 € Taschenbuch
keine Versandkosten (Inland)

Jonas Wenner empfiehlt

Als Osnabrücker ist man qua Geburt verpflichtet, ein gewisses Interesse an der Geschichte des 30-jährigen Krieges und des Westfälischen Friedens zu haben. Und dieses Buch ist dazu vermutlich die beste Möglichkeit. Auf keinen Fall darf man sich von den bald 1000 Seiten dieses Buches abschrecken lassen. Das vermeintlich trockene Thema liest sich hervorragend und auch der vermeintlich schon kundige Osnabrücker gewinnt eine neue Sicht auf die Ereignisse, versteht die großen Zusammenhänge der damaligen Politik und sieht sich bestätigt, dass der Friedensschluss in Osnabrück doch weit bedeutender war, als jener in Münster.


über das Buch

Als am 23. Mai 1618 protestantische Adelige die Statthalter des römisch-deutschen Kaisers Ferdinand II. aus den Fenstern der Prager Burg stürzten, konnte niemand ahnen, was damit seinen Anfang nahm: der längste Krieg auf deutschem Boden, zugleich der erste «europäische Krieg». Fesselnd erzählt Herfried Münkler vom Schwedenkönig Gustav Adolf, von großen Feldherrn wie Wallenstein oder Tilly, von geschickter Bündnispolitik, dramatischen Schlachten und einer nie dagewesenen Gewalt. Dabei behält er unsere Zeit im Blick: Besser als alle späteren Konflikte läßt uns dieser die Kriege der Gegenwart verstehen. Münklers Bestseller wurde von der Presse als neues Standardwerk gefeiert.

über den Autor

Herfried Münkler, geboren 1951, ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Universität. Viele seiner Bücher gelten als Standardwerke, etwa «Die Deutschen und ihre Mythen» (2009), das mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde, sowie «Der Große Krieg» (2013), «Die neuen Deutschen» (2016) und «Der Dreißigjährige Krieg» (2017), die alle monatelang auf der «Spiegel»-Bestsellerliste standen. Herfried Münkler wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Wissenschaftspreis der Aby-Warburg-Stiftung und dem Carl Friedrich von Siemens Fellowship.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).