Bitte Buchhandlung auswählen.

Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine

Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0541 33 103 0 (Osnabrück) oder 0441 92 494 0 (Oldenburg)
   WhatsApp-Nachricht
nur Titel mit digitaler Leseprobe
Heute beißen die Fische nicht
von Ina Westman
(Übersetzung: Moster, Stefan)
[Originaltitel: Henkien saari]
Verlag: mareverlag GmbH
Hardcover
ISBN 978-3-86648-645-4
erschienen: 16.02.2021
Sprache: Deutsch
Abmessung: 21,1 cm x 13,2 cm x 3,2 cm
Gewicht: 410 Gramm
Umfang: 255 Seiten

sofort abholen (Standort bei Bücher Wenner im Erdgeschoss / bei Bültmann & Gerriets im Erdgeschoss)
Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 05.08.2021
Irrtum vorbehalten

22,00 € Gebundene Ausgabe
keine Versandkosten (Inland)

Michaela Nienhüser empfiehlt

Emma verbringt den Sommer gemeinsam mit ihrem Mann Joel und ihrer Tochter Fanni auf einer kleinen finnischen Insel. Dort soll sie sich erholen, denn häufig leidet sie unter stechenden Kopfschmerzen und sieht manchmal Dinge, die sie nicht einzuordnen vermag. Auch woher der "Reissverschluss" an ihrem Kopf stammt, kann sie sich nicht erklären.
Joel ist ihr Anker, nimmt sie in die Arme und beruhigt sie, wenn wieder alles aus dem Ruder läuft und die Panikattacken kommen.
Fast wie ein poetisches Puzzle entwickelt sich langsam die Geschichte. Während Joel immer der Ruhepol der Familie war, versuchte Emma in ihrer Arbeit als Journalistin, die Missstände der Welt aufzuzeigen, damit sich endlich etwas ändert. Dieser Drang war ihr stets wichtiger, als die eigene kleine Familie, was für Joel nur schwer hingenommen wurde und für die kleine Fanni nicht zu verstehen war.
Berührend beschreibt Ina Westman, wie jeder in der Familie lernt, die inneren und äußeren Verletzungen zu bewältigen und Entfremdungen und Unsicherheiten im Großen und im Kleinen überwunden werden können.
Ein faszinierendes Buch viele Fragen aufwirft und doch Hoffnung macht.


über das Buch

Eine Familie verbringt ihren Sommer auf einer abgelegenen Insel im finnischen Schärengarten. Vater, Mutter, Kind - Joel, Emma und Fanni: Die Idylle könnte perfekt sein. Doch Emma, die Fotojournalistin ist und häufig in Krisengebieten unterwegs, wird von Kopfschmerzattacken und Halluzinationen geplagt: Treibt dort aus dem Nebel wirklich ein verlassenes Boot auf sie zu? Und sitzt da vorne auf dem Stein tatsächlich eine dunkelhäutige Frau und blickt aufs Meer? Oder sind es nur Erinnerungsfetzen an ein vergangenes Geschehen, das Emma bis in ihr Sommerrefugium verfolgt und droht, sie von sich selbst und ihren Liebsten zu entfremden? In wunderschönen Sätzen, die in ihrer Dringlichkeit und klaren Poesie mitten ins Herz treffen, schildert Ina Westman den hürdenreichen Weg einer starken und besonderen Frau zurück zu sich selbst, zu ihrer Familie und ihren Überzeugungen.

über den Autor

Ina Westman, geboren 1974, ist Schriftstellerin, renommierte Bloggerin und Kommunikationsmanagerin in der Verlagsbranche in Helsinki. Wenn sie nicht gerade Zeit in ihrem Sommerhaus auf einer Insel des Sch?rengartens ver- bringt, lebt Westman mit ihrer Familie in der finnischen Hauptstadt. ?Heute bei?en die Fische? nicht ist ihr zweiter Roman.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).